Interviews                     


Gespräche mit interessanten Musikern.

Zum Interview-Archiv

   
  Sonne, Liebe, Cocktails schlürfen   
Ladytron
L a d y t r o n
 

Ein Interview mit Helen Marnie
und Danny Hunt

Mit Light & Magic" ist bereits das zweite Album der Liverpooler Band Ladytron erschienen. Auch diesmal lädt uns die vierköpfige Gruppe zu einer Zeitreise ein. Der unterkühlte Frauengesang trifft wie gewohnt auf harmonische Synthesizer-Melodien. Einige Songs können aber auch aus diesem genialen achtziger Jahre Cocktail entfliehen. Teilweise sind die Tracks sogar sehr düster und kantig wie einst im belgischen Beat der alten Schule. Die zweite Single "Blue Jeans", welche hierzulande nicht veröffentlicht wurde, erschien in England, als in Deutschland gerade der zweite Longplayer veröffentlicht wurde. Die A-Version von "Blue Jeans" klingt übrigens ganz anders als die Albumversion. Neben dieser veränderten Version gibt es auch einen Remix von Josh Wink. Auf der Tour ergriff ich die Möglichkeit mit der Band ein kleines Gespräch zu führen.

Im Juni habt ihr in Spanien auf dem Sonar 2003 gespielt.
"Es war eine phantastische Show. Ein überwältigendes Gefühl vor über 6000 Leuten zu spielen. Dieser Auftritt gehört schon jetzt zu unseren persönlichen Highlights."

Das aktuelle Album wurde nicht irgendwo in England aufgenommen, sondern in L.A. produziert.
"Unser Label in Amerika hat uns angeboten, unser nächstes Album in Los Angeles aufzunehmen. Die Idee, in einer fremden Umgebung zu produzieren, war schon früher vorhanden. Durch diesen Umstand kann man sich noch stärker auf die Arbeit konzentrieren. Außerdem haben wir bewußt mal einen Genrefremden Produzenten gewählt. Mickey Petralia hat u. a. für Beck, Beastie Boys oder Dandy Warhols gearbeitet. Aufgrund dieser Tatsache ist "Light & Magic" noch vielschichtiger ausgefallen. Die Produktion hat circa sechs Monate gedauert. Zurückblickend hatten wir eine sehr schöne Zeit in L.A. - wir lieben die Sonne!"

Einige Releases wurden sogar im NME als Single of the week gekürt.
"Oh ja, das war damal sehr überraschend für uns. Normalerweise haben elektronische Bands keinen guten Stand in England. Vor allem nicht, wenn du aus Großbritanien wohnst. Auch das momentane Interesse an Electropop oder Electroclash hatte nichts damit zu tun. Zumal wir unser erstes Album weit vor diesem Hype herausgebracht haben."

Habt ihr schon neues Material eingespielt?
"Ein paar existieren schon, aber wir werden sie nicht live spielen. Zur Zeit sind wir noch zu sehr mit unserer Tournee beschäftigt. Kaum bist du mal ein paar Tage zuhause, mußt du schon wieder los. Da bleibt nur wenig kreativer Freiraum für neue Tracks. Wir weden voraussichtlich im Oktober mit den Aufnahmen für ein neues Album beginnen. Ab März kann man mit einer neuen Veröffentlichung rechnen...wenn nichts dazwischen kommt..."

Vor kurzem erschien die neue Single "Evil", welche ebenfalls nur als Import erhältlich ist.

(bz)

Net: www.ladytron.com

Top

 



Ladytron: "Light & Magic" CD Eastwest/Warner 2003
Ladytron
"Light & Magic" CD
Eastwest/Warner 2003






































Ladytron

Ladytron

Ladytron