Interviews                     


Gespräche mit interessanten Musikern.

Zum Interview-Archiv

   
  2 and 1 make a 3    
Kaycee
kaycee
 

Für Kaycee stellt das Jahr 2003 etwas ganz besonderes dar. Neben einer musikalischen Neuausrichtung wurde ein drittes Mitglied in die Band integriert. Aus dem Duo Kaycee wurde ein Trio. Mit der Sängerin Jette von Roth fand man eine perfekte Partnerin, um die zukünftigen Interessen von Kaycee auszuloten. Ab diesem Zeitpunkt definieren sich Kaycee nicht mehr als Projekt sondern als richtige Band. Vor sechs Jahren gründeten Oliver Huntemann und Stephan Bodzin das Projekt Kaycee. Nach mehreren uplifting Trance-Veröffentlichungen befanden sich Oliver und Stephan in einer musikalischen Sackgasse, die dazu führte, eine neue musikalische Ausdrucksform zu suchen. Neben Kaycee leitet Stephan zusammen mit Oliver das 'Super-8-Studio'. Darüber hinaus hat Oliver sein eigenes Label Confused Recording, auf dem schon Elektrochemie LK, Stereo Jack oder Andreas Kauffelt Tonträger veröffentlicht haben.
Inspiriert von Acts wie Faithless oder Portishead verknüpfen Kaycee auf ihrem neuen Album "Beg 4 More" eine wundervolle Fusion aus Elektronik, Techno und anspruchsvollen Popmelodien.

Oliver: Jette hat ja schon mal vor längere Zeit ein Track für uns gesungen. Stephan und ich wollten auf jeden Fall ein Stilwechsel begehen, weil wir an einem Punkt angekommen waren, wo nichts neues mehr zu beackern war. Immerhin arbeite ich mit Stephan schon über neun Jahre zusammen. Wir haben dann mit vielen verschiedenen Sängerinnen geprobt. Leider entsprachen die Musikerinnen nicht unseren Vorstellungen. Das fiel uns ein, warum suchen, wenn das Gute so nah ist? Wir haben uns dann mit Jette getroffen und ein paar Stücke geprobt und das hat auf Anhieb geklappt.

Kaycee

Die Produktion zu "Beg 4 More" hat sechs Monate in Anspruch genommen.
Stephan: Die Zeit kam uns unendlich lang vor. Vor allem als wir den Wechsel von einem kommerziellen Trance-Projekt zu einer Band vollzogen haben, war es sehr hart für uns. Aber ich fand das auch zwingend notwendig Kaycee ein Gesicht zu geben. Während der Umstrukturierung sind etliche Musik-Tracks in den Mülleimer gelandet. Es hat sehr lange gedauert, bis wir eine neue musikalische Basis gefunden haben, mit der wir uns identifizieren können. Jetzt, mit etwas mehr Abstand, kann man aber sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat. "Beg 4 More" verdeutlicht ganz gut, wie es in Zukunft weiter geht.
Oliver: Als wir "Beg 4 More" bei der Plattenfirma abgeliefert haben, hat man uns mit ganz erstaunten Augen angesehen. Ein Tag darauf erhielt ich einen Anruf. An der anderen Leitung hieß es dann: Die Songs gefallen uns und wir glauben an eure neue musikalische Ausrichtung.
Stephan: Man muß bedenken, die Record-Company hat uns damals quasi als 'kommerziellen' Act gekauft. Es ist schon sehr wichtig, eine Plattenfirma zu haben, die sich nicht zu stark in Bandbelange einmischt. In der heutigen Zeit schon fast eine Seltenheit.

Schreibt ihr die Texte zu den Songs zusammen?
Stephan: Wenn wir uns zusammensetzten entstehen schon die ersten Grundideen. Oliver und ich spielen minimale Tracks ohne Struktur und Ablauf ein und reichen diese dann an Jette weiter. Sie erarbeitet die Texte dann Zuhause.
Oliver: (GRINST) Zuhause kann man sich eben besser entfalten.
Stephan: (SCHERZT) Jette ist halt von der alten Künstlerschule. (ALLE LACHEN)
Oliver: Wenn wir dann im Studio die Songs neu einspielen entstehen meistens völlig andere Versionen.
Jette: Ich bin auch immer ganz gespannt, welche Form das Stück am Ende angenommen hat.
Stephan: (SCHERZT) Die Band wird quasi ausgetauscht. Nur die Sängerin bleibt. (ALLE LACHEN)

Kaycee

Jette hat schon in sehr jungen Jahren musikalische Erfahrungen sammeln können...
Jette: Während der Schulzeit war ich Mitglied in einer Heavy-Rockband. Ich habe aber schon eine Menge verschiedene Sachen ausprobiert. Das geht von elektronischer Musik bis hin zu Jazz.

Oliver Huntemann legt auch unter seinem Namen in regelmäßigen Abständen als DJ auf und hat auch schon eine CD-Compilations veröffentlicht.
Oliver: Das Auflegen habe ich in diesem Jahr erst einmal auf ein Minimum runter geschraubt. Wir werden jetzt erstmals als richtige Band auf Tour sein. Das sind ganz neue Erfahrungen für uns. Im nächsten Jahr werde ich dann bestimmt wieder als DJ aktiv sein.
Stephan: Oliver ohne Platten? Das kann man sich auch gar nicht vorstellen!
Oliver: (LACHT) Stimmt schon. Aber Piorität hat natürlich Kaycee. Wir wollen Anfang 2004 schon mit den Aufnahmen für das nächste Album beginnen.

Wer kam auf die Idee Joy Division zu covern?
Stephan: Das hat sich Oliver ausgedacht.
Oliver: Wir sind in den achtziger Jahren mit Joy Divison und New Order aufgewachsen. Das waren natürlich große Inpirationsquellen für uns.
Stephan: Wir wollten auf unserem Album ein Coversong, der dann von uns interpretiert wird. Auf keinem Fall möchten wir auf diese ganze Cover-Welle aufspringen. Das war nie unser Absicht.
Oliver: "Love Will Tear Us Apart" sollte auch keine Single-Ausskopplung werden. Es ging uns bei diesem Lied nur darum, ein I-Tüpfelchen für das Album zu bringen. Letztendlich fand die Plattenfirma unsere Version so gelungen, dass sie diesen Song als erste Single veröffentlichten. Im Gegensatz zum Original ist der Gesang von Jette nicht ganz so schwermütig. Sie gibt dem Song, durch ihre Stimme, eine ganz andere Atmosphäre. Auf der Maxi sind auch die Remixe von Märtini Brös und Gus Gus vertreten. Sie haben wirklich sehr gute Arbeit geleistet. Trotzdem ist der Song nicht unbedingt für den Club geeignet. Die nächste Single wird übrigens "The Truth".
Stephan: Das Stück wird bestimmt auch ganz gut in den Clubs ankommen.

Die Single "The Truth" erscheint am 10.11.2003
Kaycee sind zusammen mit Client und Andy Fletcher ab Ende Oktober auf Tour.

(bz)

Fotografin: Julia Windhoff

Net: www.kaycee.de

Top

 



Kaycee: "Beg 4 More" CD (Zeitgeist/Polydor/Universal) 2003
Kaycee
"Beg 4 More" CD
(Zeitgeist/Universal)
2003























































































































































































Kaycee